49 people found this review helpful
2 people found this review funny
Recommended
0.3 hrs last two weeks / 257.2 hrs on record (13.2 hrs at review time)
Posted: Nov 30, 2018 @ 2:21pm
Updated: Nov 30, 2018 @ 2:21pm

Nachdem ich mich lange auf X4: Foundations gefreut habe, ist es nun endlich erschienen. Ich habe bisher jedes der X-Spiele sehr intensiv und mit viel Begeisterung gespielt. X Rebirth habe ich als einziges erst sehr spät nach Veröffentlichung gespielt, da es mir anfangs einfach nicht zugesagt hat.

Der Einstieg in X4 - d.h. grundlegendes Vertrautmachen mit der Steuerung und den wesentlichen Features - geht überraschend schnell. Schnell ist natürlich relativ zu sehen. Wer hier ein Spiel für Einsteiger erwartet, hat definitv falsche Erwartungen. Ich finde die neuen Menüs sehr gelungen. Man könnte sie noch etwas aufhübchen, da sie aktuell vom Design her sehr minimalistisch gehalten sind. Aber sie sind funktional.

Neben den Tutorials wird man am Anfang nach einer gewissen Zeit auch mit einer Hauptstory begrüßt. Die ersten Dialoge waren sehr humorvoll und machen Lust auf mehr.

Sehr einsteigerfreundlich und nach meinem Geschmack schon etwas zu einfach ist der Reisemodus mit dem man mit der >10 fachen Geschwindkeit fliegen kann. In Verbindung mit den häufig vorhanden Superhighways und Sprungtoren ist man selbst ohne SINZA (hat man Anfangs noch nicht) wahnsinnig schnell am Ziel. Das schöne daran, es gibt nirgendwo Ladezeiten. Man "flutscht" von einem System ins nächste.

Die Grafik ist sehr gut. Die Performance ok. Allerdings ist Kantenglättung mit Vorsicht zu genießen. Ich musste bei hohen Grafikeinstellungen entweder FXAA hoch (was qualitativ sehr verwaschen ist) oder MSAA 4x oder SSA 2x wählen, damit ich in Full HD auf meist 60FPS komme (Grafikkarte ist eine 1080 TI).

Soundtechnisch gefällt es mir bisher auch sehr gut. Alles passt zusammen.

Das Review basiert auf der Version 1.0.0 und mit bislang ca. 5 Spielstunden. Ich werde das Review ggf. erweitern, sobald ich mehr vom Universum und den einzelnen Schwerpunkten des Spiels erlebt habe.

Als Fazit muss ich aber schon jetzt festhalten, dass sich diesmal die Vorbestellung definitiv gelohnt hat.

Außerdem kann man festhalten, dass man die meisten negativen Steam-Bewertungen gekonnt ignorieren kann. Wie bei vielen Spielen ist mir in letzter Zeit aufgefallen, dass die Steam-Bewertungen keine klare Aussage über die Qualität eines Spiels liefern. Also lieber selbst sich ein Bild machen, Live-Streams schauen oder das Spiel ausprobieren.
Was this review helpful? Yes No Funny Award
Comments are disabled for this review.