DayZ
71 ratings
die Feldküche
By Riyu wanai and 1 collaborators
Alles was man braucht, um auchmal was frisches zwischen die Kauleiste zu bekommen
und kleinere Tipps am Rand.
   
Award
Favorite
Favorited
Unfavorite
Hi
Hi,

Ich werd euch hier beschreiben, was ihr braucht um euch eine Kochstelle und eine Angel zu basteln, sowie wo ihr dies findet.
Desweiteren werd ich auch etwas für die ausgewogene Ernährung hinzugeben und hoffe eure Lagerfeuerabende werden mit schönen Fleischspießen verziert. :)

Ansonsten gibt es einpaar Tipps am Rande.
Die Grundlage
Der wohl wichtigste Gegenstand in DayZ ist ein ordentlicher Rucksack.
Hierbei empfehle ich den Drybag oder ein Mountain Backpack.
(Der Drybag ist leicht zu finden, 4x7 Plätze und einfach in Ordnung zu halten)
8/10 Rucksäcken habe ich im Hafenbereich gefunden, ansonsten sind Scheunen und Schuppen auch eine gute Fundgrube.
Habt ihr vielleicht mehr Glück mit Schusswaffen und Wildtieren, lässt sich auch aus dem Fell dieser ein Ersatz basteln.(Fell+Seil= Leather Courier Bag(4x4)+Sticks= Improvised Leather Backpack(5x5))
Allerdings müsst euch dann auch mit weniger Platz begnügen.
(Dryback 4x7=28 | Improvised Leather Backpack 5x5=25)
Im Notfall kann man sich auch aus einem Burlap Sack und einem Seil
ein Improvised Courier Bag (3x4) und dies mit einem Stick zu Improvised Backpack (4x5) ausbauen.
(Improvised Backpack 4x5=20 also wesentlich kleiner aber besser als nichts)

Die hergestellten Rucksäcke können wieder auseinadner genommen werden und geben alle verwendeten Ressourcen wieder.
Kochgeschirr
Während ihr euch einen Rucksack organisiert, werdet ihr wahrscheinlich früher oder später in einer Stadt oder einem Dorf vorbei kommen.
Dort werdet ihr (obvious Troll is obvious) Kochtöpfe in den Küchen finden.
Die Tripods um den Kochtopf mit dem Lagerfeuer zu verbinden werdet ihr eher draußen in den Schuppen oder Lagerhallen finden.
Wenn ihr schon in den Häusern seid, nehmt gleich Streichhölzer mit, schließlich sind wir nicht in The Forest und haben keinen heißen Daumen (Feuerzeug).


Zusätzlich zum Lagerfeuer gibt es noch den Gaskocher.
Hierfür benötigt ihr einen Gaskanister, welche in 3 Größe auftreten und einen Kochaufsatz.
Die Gastkanister können in den Größen(hxb):
1x1 (kleiner Kanister), 1x2 (medium kanister), 2x1(große Kanister) auftreten.
Wenn ihr beides habt, kombiniert ihr es einfach und stellt es auf den Boden.
Bei dem Gaskocher kann der kochtopf, sowie die Allzeckwaffe (Pfanne) verwendet werden.
Der Vorgang des Kochens und die Zeiten gleich.
grundlegende Werkzeuge
Solltet ihr bis jetzt noch keine Axt gefunden haben, wird es langsam Zeit.
Da allerdings das Ziel dieses Guides ist ein Komplettpacket mit Angel zu erreichen, würde eine Splitting Axe oder Feuerwehr Axe nur im Weg sein.
(Eine Möglichkeit mit Axt wird später beschrieben.)
Daher empfehle ich eine Handaxt (Hatchet).
Zwar braucht man 2 Schläge für einen Zombie, allerdings sollte man den Nahkampf mit Zombies zum Wohle der Items vermeiden.
-> Wenn die Muni nicht grad rar ist schießt lieber drauf.
(Schalldämpfer funktionieren bei Zombies anscheinend nicht)
Nun mit einer Hatchet ausgerüstet könntet ihr also mit etwas Papier
oder einpaar Rags ein Feuer starten.
Allerdings wird euch dies ohne eine Messer selbst mit erlegtem Tier nicht viel bringen.

In Militärgebieten können Kampfmesser gefunden werden.
Diese können in entsprechenden Kampfstiefeln gelagert werden und nehmen damit keinen wertvollen Platz im Rucksack weg.
Ansonsten genügt auch jedes Küchenmesser aus den Häusern.
..

Solltet ihr diese Werkzeuge und eine Fernkampfwaffe haben, könnt ihr immerhin durch die Jagd leben, oder ihr zieht einpaar armen Hasen mit einer Hasenfalle das Fell über die Ohren.
Leider kann dies relativ lange dauern, bis da mal einer reinläuft.
(Hasenfalle: Sticks+Draht)
Die Angel und der Bogen
Die Angel ist ein zuverlässiges Werkzeug um euch Fische und damit Nahrung zu organisieren.
Zur Haltbarkeit der Angel kann ich keine Aussage treffen, da ich leider immer erschlagen oder erschossen wurde, bevor ich sie kaputt bekam.

Das mal bei Seite, zum Basteln des Schmuckstückes:
Hierfür benötigen wir ein Seil, ein Angelhaken und einen langen Stock.
Angelhaken und Seile lassen sich selten in Häusern und eigentlich fast in jedem 7. Boot am Strand finden, also schnell und einfach aufzutreiben.
(Zur Not gehen auch Eingeweide als Seilersatz(einfach den nächstbesten Mitspieler ausweiden :P)
Ebenso kann man improvisierte Seile aus 10 Rags basteln)
Nun brauchen wir nurnoch den Stock.
Wenn ihr Bäume fällt, können neben dem Feuerholz und kleinen Stöckern auch lange Stöcker droppen, welche dann für Boden und Angel einsetzbar sind.
Kombiniert diesen einfach mit dem Seil und wählt die Angel aus.

Nun fehlt euch nurnoch eines zu eurer nächsten Mahlzeit, nämlich die Würmer.

Diese lassen sich super mit Schaufeln und Gartenhacken ausgraben und genau bei dem Werkzeug liegt das Problem.
Schaufel, sowie Gartenhacke benutzen den selben Slot wie die Angel und sind unnötig groß für den Rucksack.
Lösung:
  • Ein Klappspaten!

Kurioser Weise meist in Büros in der 2. Etage gefunden, ansonsten in Schuppen und Lagerhallen,
ist dieses kleine Wunderwerk nur 3 Felder hoch und benötigt nur 1 Feld in der Breite, also perfekt für den Rucksack.

Inzwischen kann man genau wie die gebastelten Rucksäcke auch den Bogen und die Angel wieder auseinander nehmen.
Dadurch könnte man die Angel als Bogen mit sich rumtragen und den Platz für die Nahkampfwaffe mit einer Axt, Schaufel oder ähnlichem belegen.
Der Bogen ist genauso wie die Angel zu bauen.

Für die Munition benötigt ihr lediglich einpaar Stöcker und ein Messer.
Wenn man nun in Städten einpaar Hühnerställe findet lohnt es sich diese nach Federn zu durchstöbern und die Pfeile aufzuwerten.

Pfeile benötigen 1 Platz in der Höhe und 2 in der Breite, sind bis zu 5 Stapelbar und teilweise wiederverwendbar.
Der Fisch
Da wir nun alle Werkzeuge haben sollten wir uns langsam ans Essen machen.
Hierfür combiniert ihr den Wurm mit dem Angelhaken,

verbindet dies mit der Angel und sucht euch einen Teich aus dem ihr drinken könnt.
(z.B. die Sümpfe beim Frack (allerdings hohe Wahrscheinlichkeit auf Spielerkontakt, also eventuell tödlich))
Wenn ihr dort angekommen seid, geht am besten in die Hocke und schaut, mit der Angel in der Hand, ob ihr eine entsprechende Aktion findet, oder zumindest das Knöpfle für drinken.
Eventuell hilft es auch auf das Wasser zu schaun und das Mausrad zu drehen, um das Aktionsauswahlmenü zu öffnen.
Solltet ihr es geschafft haben den Haken ins Wasser zu befördern, müsst ihr nun selbständig kontrollieren, was mit dem Haken los ist.
Dies solltet ihr ungefähr alle 5 Sekunden machen.
Ihr werdet Bewegungen am Wasser bemerken, bis euer Char glaubt, dass etwas angebissen,
oder jemand hat den Wurm geklaut hat.
NICHT bewegen bis ihr den Fisch habt/Wurm weg ist, sonst wird das Angeln abgebrochen.
(Nur mit f kontrollieren)

Wenn ihr nun keinen Wurm der Marke Erwin der Angler habt,
sollte bald ein Fisch am Haken hängen und ihr euer Abendessen an Land gezogen haben.

Nun könnt ihr den Fisch mit einem Messer ausnehmen und filetieren.
Dadurch erhaltet ihr Eingeweide und Raw Fisch Fillets.
Die Eingeweide können gegessen werden, man sollte allerdings Kohletabletten parat halten.
Ansosnten sind diese super um sich warm zu halten und sogar am Lagerfeuer / Gaskocher wieder aufzuwärmen.
Die Filets sollten nun gekocht werden, ansonsten würdet ihr eine unmenge an Kohletabletten verbauchen. :)
auf in die Küche
Da wir nun alle wichtigen Utensilien fürs Lagerfeuer und wahrscheinlich auch schon etwas Fleisch zum kochen haben (ob nun Fisch oder Wild mal dahingestellt).
Machen wir uns nun an das Lagerfeuer.
(Ich empfehle das Lagerfeuer erst zu machen, wenn ihr bereit zum Kochen seid, da es ziemlich auffällig ist und das Kochen an sich einige Zeit dauert.
(Der Gaskocher erzeugt nicht den Lichtschein des Lagerfeuers (geht durch Wände),
dafür eine Rauchfahne(welche sich auch nicht von Decken oder Ähnlichem aufhalten lässt).)

Um also nun ein Feuer zu machen benötigt ihr einige Sticks und etwas leicht Brennbares.
Hierfür benutze ich meist Rags, da diese einfach im Erste Hilfe kit zu lagern sind.
Ansonsten findet man Papier und Bücher eigentlich in jedem Haus.
Ihr kombiniert also nun die Sticks mit dem Zünder und erhaltet ein Fireplace kit.

Dies legt ihr nun auf den Boden und kombiniert es mit einem maximalen Stapel Feuerholz.
Dadurch sollte ein Lagerfeuer entstehen.
Wenn ihr dies nun mit einem Streichholz anzündet, sollte es anfangen Licht und Wärme zu liefern.
Ab jetzt solltet ihr auch Abstand einhalten, da ihr euch sonst verbrennt und euch im dümmsten Fall auch umbringen könnt.

Nun könnt ihr entweder einen Cooking Tripod oder 8 Steine mit dem Lagerfeuer kombinieren, um eine Auflage für den Kochtopf zu erzeugen.
(Steine können mit einer Ice Axe aus der Umgebung geschlagen werden)
..

Kombiniert jetzt den Kochtopf in das Lagerfeuer und ihr könnt loslegen.
Ab hier wirds spannend.
Nachdem das Fleisch in den Topf getan wurde, sollte sich der Tooltext nach und nach verändern, bis es im Namen cooked stehen hat.
Dies braucht ungefähr 3 minuten.
..
Bleibt das Fleisch zu lange im Topf verbrennt es und wird mehr oder weniger giftig, aber in der Not frisst der Teufel Fliegen, man sollte nur schnell nach Kohletabletten schaun.^^

Solltet ihr jetzt euer mühsam erarbeitetes Stück Steak oder Fischfilet in Händen halten und gemütlich verdrücken: Glückwunsch!, ihr lebt und solltet so schnell nicht verhungern.
Wenn nicht: Leider Pech gehabt, wahrscheinlich hat euch einer auf dem Weg zum Ziel erschossen, ihr seid verhungert oder ihr wurdet abgelenkt und das Essen verbrannte.
Vergesst nicht nach dem Kochen alles wieder einzupacken und up we go, das Licht lockt andere Spieler an.
(Ob das gut oder schlecht ist kommt natürlich auf den Spieler drauf an, schließlich kann man die auch filettieren^^)
Das Grünzeug
Ich weis kaum einer mag dieses "gesunde Zeugs" auf dem Teller und es gibt keine Probleme mit einer reinen Eiweißdiat in DayZ.
Allerdings das Gemüse lohnt dennoch und ist platzsparend.
1 Klappspaten (3x1) und ein Samenpäckchen(1x1) mit einer Flasche (2x1) oder etwas Regen
und man hat nach einigen Minuten seine Mahlzeit.

Die Sorten:

-Die Tomate
links eingepackt | rechts ohne Verpackung
6 Tomaten pro Pflanze und vom Nährwert eher gering.
Jede Tomate ist 1x1 Felder groß.
Besser als verhungern, wer jedoch andere Samenpakete gefunden hat nimmt lieber die mit.

-Die Paprika
links eingepackt | rechts ohne Verpackung
3 Paprikas pro Pflanze und immerhin besser als Tomaten.
Wie bei den Tomaten ist eine Paprika 1x1 Inventarfeld groß.

-Die Zuchinis


Die Zuchinis sind 2x1 Felder


-Der Kürbis
links eingepackt | rechts ohne Verpackung
2 Kürbisse pro Pflanze und mit 3x3 Inventarfeldern der Größte Platzverbraucher.
Denkt an das Messer, da man ihn vorm Verzehr kleinschneiden muss.


Um neue Samen zum Pflanzen zu bekommen, muss das Grünzeug mit einem Messer behandelt werden.
Hierbei geht allerdings die Frucht verloren.
Man tauscht also die Frucht gegen die Samen fürs Neupflanzen.
Hierbei ist der Kürbis eine Ausnahme, da man ihn kleinschneiden MUSS um ihn zu essen,
damit also Immer Samen und Nahrung bekommt.
Pro kleingeschnittenen Kürbis bekommt man 3 oder 4 Stücken Kürbis und an die 20 Samen.
(zumindest war es bei 3/3 gemachten Kürbissen so)
(Auberginen hab ich seit dem Update nicht angebaut)
Anbau
Als erstes müsst ihr dafür einen Gartenplatz erstellen, oder ein Gewächshaus finden.

Für das erstellen des Gartens und dem weiteren Vorbereiten der Pflanzplätze benötigt man eine Schaufel, Feldhacke oder einen Klappspaten.

Wenn ihr nun die Pflanzplätze vorbereitet habt, nehmt ihr die Samen in die hand und pflanzt diese.
Anschließend nicht das Gießen vergessen oder einfach den Regen ausnutzen.
Zum Gießen kann eine Wasserflasse oder eine Feldflasche verwendet werden.
Solltet ihr in eienr Gruppe unterwegs sein, empfehle ich einem von euch einen Kanister voll mit Wasser mitzugeben.
Damit kann überall auch im Notfall mal was getrunken werden und auch jederzeit ein Gärtchen angelegt werden, da man mit 20 Liter 6 volle Pflanzungen bewässern kann und immer noch was übrig hat.
Ansonsten lässt es sich auch ganz gut neben Brunnen und Gewässern Pflanzen.

Hat man nun seine Pflänzchen eingebuddelt und bewässert, sollten sich mit der Zeit die Pflanzen bilden.

Bis die Früchte erntereif sind, dauert es um die 20 Minuten.
(links Kürbis rechts oben Paprika und darunter Tomaten)
.
.
.
.

........
Wie man auf den Bildern bei den Kürbissen und Tomaten gut sehen kann, sind nicht alle Pflanzen was geworden.
Sollten Pflanzen verdorrt oder anderweitig ungesund wirken ist dies auch der Fall.
Diese Pflanzen werden zwar die Früchte in pristine Status geben, allerdigns würd ich bei diesen Bildern nicht unbedingt reinbeißen.

Achtet also bei den Früchten auf das Aussehen der Items und nicht nur auf den Namen.


Neben den Früchten bekommt man beim Ernten auch Pflanzenreste, welche laut Beschreibung zum Düngen verwendet werden können.
Dies scheint allerdings noch nicht möglich zu sein.
Wenn man mehr auf Bayer steht gibt es immernoch den handelsüblichen Dünger (6x4)
in jedem 4. Schuppen.
Das Düngen an sich beschleunigt das Wachstum der Pflanzen um einige Minuten.
Tipps am Rande
Solltet ihr nicht so aufs Angeln stehen und eine Flasche über haben, könnt ihr diese mit einem Messer zu einer Fischfalle umbauen.
Hierfür benötigt ihr dann mehrere Würmer, welche ihr in die Flasche steckt und dann die Flasche am Strand ins Wasser stellt.
Nach eingien Minuten sollten sich statt den Würmern Sardinen in der Flasche befinden.
Sollten alle Würmer in der Flasche verschwunden sein, aber keine Sardinen drin sein, nehmt die Flasche in die Hand, dann sollte. die Sardnien auftauchen.
Nun könnt ihr die Sardinen mit einem Messer kleinschneiden und kochen (Nicht roh essen).


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das gesamte Kochgeschirr und Werkzeug aus den oberen Beschreibungen sollte in die ganz oben beschriebenen Rucksäcke passen.
Daher habt ihr den Platz in der Hose und Jacke frei für was auch immer.

Bei dem Improvised Backpack (20Platz) müsst ihr etwas umstapeln, aber in der Hose ist ja noch Platz.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn ihr nicht gerade am Wasser seid, kann man sich auch einen kleinen Snack an Apfelbäumen oder Beerenbüschen in der Umgebung hohlen.
Entsprechende Pflanzungen gibt es eigentlich in jeder Stadt.
Dafür müsst ihr mit leeren Händen an den Baum/Busch gehen und dann den Befehl Baum/Busch absuchen ausführen.
Dabei besteht nur eine Chance etwas zu bekommen, einfach weiter probieren.
Jeder Baum gibt maximal einen ordentlichen Apfel, wenn man danach weiter sucht gibt es nurnoch verfaulte Apfel.
Die Büsche werden zwar keine verfaulten Beeren geben, allerdings geben auch diese nciht mehr als eine Beere pro Strauch und Spieler.
(VORSICHT!! Nicht alle Beeren sind gut, bisher schienen die Roten allerdings ohne Bedenken essbar zu sein.)


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Solltet ihr euch für eine Vorratswirtschafft entscheiden, sparrt euch die Dosen auf.
Wenn es nicht gerade die Sardinenbüchse ist, lohnt sich das Dosenfutter dafür eher.
Am besten scheinen dafür die Pfirsiche und gebackenen Bohnen geeignet zu sein.
Im Nährwert hat dort kein Stück Fleisch/Fisch oder Gemüse/Obst eine Chance.
Ihr solltet aber an den Dosenöffner denken.
Man kann die Dosen zwar auch mit Nahkampfwaffen aufmachen, allerdings kann im schlimmsten Fall die Dose so gut wie leer sein.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Gaskocherset ist wesentlich platzsparender als die Variante des Lagerfeuers.
Zusätzlich kann man im Notfall den Gaskanister mit einer Lampe verbinden und sieht Nachts auch mal wieder was.
(Sollte allerdigns nur in Häusern verwendet werden, da man damit zu einer super Zielscheibe wird.)
< >
20 Comments
AssEater the mighty Mar 28 @ 5:59am 
wenn euch das fleisch im Kochtopf verbrennt, dann habt ihr kein Wasser (dann wird es gekocht) oder kein Fett mit in den Topf gepackt (Das Fett verbraucht sich ein wenig davon und das Fleisch wird gebraten). Hoffe ich konnte euch ein wenig helfen.

P.S. nach Gefühl bringt gebratenes Fleisch mehr als gekochtes.
Stinger82 Jan 3 @ 10:11am 
Danke! Bei mir klappt alles ausser das das Fleisch direkt von Roh auf verbrannt springt.
Masekmeister Jul 25, 2018 @ 10:05am 
brauch ich nicht hab seit jahren den apfelbug dafür
Riyu wanai  [author] Feb 25, 2017 @ 3:03am 
Wenn ich mich richtig erinnere musste man die Steine wie das 3Bein in das Inventar des Feuers schieben.
Ich bin mir allerdings grad nicht ganz sicher, da ich schon ne Weile kein DayZ mehr gespielt habe, werd das demnächst mal wieder ausprobieren. :)
[TREIBJAGD] Ano Feb 24, 2017 @ 1:27pm 
cooler guide aber wie funktioniert das mit den 8 steinen genau? Hatte da nun schon öfter probleme
Mr. Kingsize Feb 24, 2017 @ 7:31am 
ziemlich cooler guide schade dass sie den guide nicht auf englisch geschrieben haben, da ihn so weniger Leute lesen können. Trotzdem sehr sinnvoll!
Riyu wanai  [author] Jan 14, 2017 @ 11:37am 
sollte um die 3 Minuten sein, kann sich aber geändert haben. (schon ne Weile nichtsmehr gebraten)
Rotten Kiwi Jan 14, 2017 @ 8:28am 
Wie lange braucht Fleisch übern Feuer, um es problemlos verzehren zu können?
DaViDeK Dec 6, 2016 @ 1:47pm 
https://dayz-standalone-rpg.de/

Auf unserem RP-Server könnt ihr dies täglich nutzen um zu überleben ;)
91.PzG| Deschel Mar 5, 2016 @ 12:09pm 
Geiler Guide sehr gut geschrieben :-) falls wer Lust hat zum spielen

[DE]Survival Trio vs Grylls or 185.62.204.196:2302 /// all Players welcome /// 4 Rulez No hacking, glitching, bugusing, trolling /// with Teamspeak livestreamer.teamspeak.de

we want you for more Players :-)
have a nice day