4
Products
reviewed
11932
Products
in account

Recent reviews by Scipio

Showing 1-4 of 4 entries
11 people found this review helpful
60.3 hrs on record
Kingdom Come: Deliverance ist für mich das Spiel des Jahres 2018. Es hat eine spannende Story, eine wunderschön gestaltete Welt, die dank historischen Vorbildes sehr authentisch und atmosphärisch wirkt. Das Setting ist wunderbar unverbraucht und versucht sich möglichst historisch Korrekt zu geben. Es verzichtet komplett auf Fantasy-Elemente und nimmt sich viel Zeit seine Geschichte zu erzählen, ohne dabei belanglos oder gestreckt zu wirken. Das Gameplay selbst kann gelegentlich etwas frimelich sein, insbesondere beim Kampf aber auch hier hat man irgendwann den Bogen raus. Der Umfang ist trotz überschaubarer Größe der Weltkarte enorm, da die Welt nur so vor Details strotzt. Lediglich ein paar Bugs trüben etwas vom Spielerlebnis.
Posted November 23, 2018.
Was this review helpful? Yes No Funny
9 people found this review helpful
6.7 hrs on record
Necropolis ist ein Action-RPG als Rogue-Like in welchem man sich durch zufallsgenerierte Dungeons kämpfen muss. Dabei stehen jeweils in männlich und weiblich zwei Arten von Kämpfern zur Verfügung welche entweder schnell Beweglich, dafür aber weniger einstecken können oder langsamer sind und dafür aber mehr Treffer einstecken können.

Die Levels welche zufallsgeneriert sind, sind von schlichter aber dennoch stimmiger Optik. Diese beschränken sich aber hauptsächlich auf Tempelinnen- und Außenareale, sowie Sumpf- oder Schneegebiete. Spätestens nach zwei Stunden hat man das Gefühl schon alles gesehen zu haben, nur in veränderten Konstellationen. Der Schwierigkeitsgrad und die längen der Levels können stark variieren, so kann es vorkommen dass man recht schnell bis ins 4 Level kommt und dann im nächsten Lauf schon im 1 Level scheitert, da das Spiel gleich zu Beginn einen 20 Gegner auf einmal entgegenwirft.

Gegnertypen gibt es etwa ein dutzend verschiedene, welche mit fortschreitendem Level immer besser bewaffnet und ausgerüstet sind. Waffen und Rüstungen lassen sich für den Spieler ebenfalls finden, welche sich auch unterschiedlich Spielen, was aber die Kämpfe nicht sonderlich interessanter macht. Denn diese bestehen im Grunde nur aus zuschlagen und nach hinten springen u.s.w. Das Schild was man zwar auch mit sich führt verliert dadurch leider arg an Bedeutung.

Da es sich um ein Rogue-Like handelt fällt man nach dem Tod immer wieder auf Level 1 zurück und verliert dadurch sämtliche Waffen, Rüstungen, Geld und Inventaritems. Das einzige was man behält sind die Kodex-Bücher und die sogenannten Gunstpunkte, welche man erhält wenn man ein Level weiter kommt oder bestimmte extra Aufträge absolviert, welche ebenso Zufallsgeneriert sind. Mit diesen Gunstpunkten lassen sich z.B Rüstungen (welche aber nach dem Tod, wieder verschwinden)und die bereits genannten Kodex-Bücher kaufen, welche dem Spieler einen passiven Bonus geben, wovon man aber nur eins mit sich führen kann.

Die Story ist sehr dünn. Man ist in dieser Necropolis gefangen und muss sich einen Weg durch die 9 Levels nach draußen kämpfen, wo am Ende der einzige Bossgegner wartet. „Unterstützung“ erhält man von einen sprechenden Dreieck, welcher einem vor jedem Level gegen Gunstpunkte einen neuen Rüstungsgegenstand verkauft. Zudem gibt es Händler, bei welchen man Tränke für Heilung oder extra Bonis kaufen kann. Es gibt auch ein Craftingsystem in dem sich, vorausgesetzt man hat die Rezepte gefunden, die Tränke oder andere Items selbstherstellen lassen.

Es gibt auch einen Coop-Modus in welchen man mit bis zu drei weiteren Spielern sich durch die Dungeons schlagen kann, welchen ich aber nicht ausprobiert habe.

Was mich sehr geärgert hat ist, dass man das Spiel nicht pausieren kann, was bei einem Online-Game klar ist, was aber im Solospiel selbstverständlich sein sollte. So landet man zwar über „Esc“ im Einstellungsbereich, die Kämpfe aber gehen munter weiter. So bin ich auch in höheren Levels z.B nur gestorben weil ich ans Telefon musste oder sonst wie unterbrach, was die Motivation stark dämpfte.

Fazit: Insgesamt hatte ich mit Necropolis meinen Spaß auch wenn ich kein typischer Rogue-Like Spieler bin. Dennoch hatte es in meinen Augen auch nicht gerade wenig schwächen und würde daher Necropolis 65/100 Punkten geben, was also für Genrefans ein durchaus interessantes Spiel sein dürfte.
Posted December 30, 2017.
Was this review helpful? Yes No Funny
23 people found this review helpful
1 person found this review funny
15.0 hrs on record
Mafia ist ein Storylastiges Action-Spiel was in den 30er Jahren angelegt ist. Man Spielt hier den Taxifahrer Tommy Angelo, welcher zur falschen Zeit am falschen Ort ist und dadurch immer tiefer in die Mafiakreise von Don Salerie geriet.

Die Handlung spielt in der fiktiven Stadt Lost Heaven, welche inklusive eines kleineren Außenarials Schritt für für Schritt weiter frei befahrbar wird. Die Stadt selbst ist sehr liebevoll gestaltet und wirkt selbst mit inzwischen veralteter Grafik noch sehr lebendig und Detailverliebt. So wurden verschiedene Stadtteile sehr charakteristisch nachempfunden wie beispielsweise Chinatown oder Little Italie, welche zudem in der Orginal-Fassung musikalisch zusätzlich die Atmosphäre weiter vertiefen.

Die Entwickler haben sich auch viel Mühe gegeben die Welt so authentisch wie möglich zu gestalten, so reagiert z.b die Polizei nicht nur wenn man andere Fahrzeuge rammt, sondern ahndet auch überhöhte Geschwindigkeit oder das Überfahren von roten Ampeln. Und auch hier wird man nicht wie bei so manch anderem Genre Vertretern gleich zusammen geschossen, sondern bekommt die Möglichkeit bei kleineren Delikten einen Strafzettel zu zahlen. Die Autos explodieren auch nicht, wenn man sie zu Schrott fährt sondern nur durch starken Beschuss, am besten gezielt auf den Tank. (Ich weiß, auch nicht unbedingt realistisch aber schon deutlich mehr als bei vielen anderen Titeln. ;-) )
Wenn eine Waffe welche noch ein halbvolles Magazin hat nachgeladen wird, gehen korrekterweise die restlichen Kugeln verloren.

Zur Handlung, kann ich nur sagen, dass es (leider nach all den Jahren) die beste ist, die ich bisher in einem Actionspiel erlebt habe. Die Charaktere sind allesamt in ihren Motiven und Handlungen glaubwürdig und haben eine individuelle Persönlichkeit. So wachsen einen schnell einige Gangster ans Herz (mein Favorit war Pauli ^^) und man fiebert über deren Schicksäle mit. Im Verlauf der Geschichte sind die Missionen sehr vielseitig, so Jagt man in der einen Mission ein Hotel in die Luft und muss über die Dächer und durch eine Kirche schließlich mit einem Leichenwagen flüchten oder man ist auf einem Raddampfer und muss einen Senator eliminieren.
Im Spielverlauf schaltet man Freie-Fahrt Modis frei und im Anschluss die „Extreme“ Version, welche mit humorvollen Missionen, wie einen dicken Mann in Unterhose, welcher aber so schnell ist wie Speedy Gonzales zu jagen oder mit UFOs in Kontakt kommt. Beim erfüllen dieser Missionen lassen sich Spezialfahrzeuge freischalten mit ebenso schrulligen Extras.

Meckern auf hohen Niveau: Klar ist die Technik nach über 15 Jahren veraltet, lässt sich aber dank Mods noch ein wenig aufpolieren. Frustmomente gibt es natürlich auch u.a beim berühmt berüchtigten Wagenrennen, wo es aber inzwischen glücklicherweise wählbare Schwierigkeitsgerade gibt. Zudem kann die Polizei ganz schön nervend sein, wenn man gerade zu Anfang mit noch sehr langsamen Fahrzeugen geradeso für die Polizei zu schnell ist aber nicht schnell genug ist um diesen zu entkommen. Es gibt zwar einen Tempomaten, welchen man einstellen kann, was ein aber manchmal vorkommt als würde man mit gezogener Handbremse fahren.

Fazit: Mafia ist ein Stück Spielegeschichte welches man sich nicht entgehen lassen sollte und finde das es die 10€ locker Wert ist. Ich hatte damals für die Orginal Fassung mit der Lizensierten Musik noch ordentlich mehr hingeblättert.
Posted November 23, 2017.
Was this review helpful? Yes No Funny
11 people found this review helpful
1 person found this review funny
172.7 hrs on record
The Elder Scrolls V: Skyrim ist ein Fantasy-RPG, welches eine große Spielwelt und einem enormen Umfang bietet. Die Grafik ist zwar schon angestaubt, lässt sich aber dank Mods noch ordentlich aufpolieren. Skyrim bietet viele Questreihen, sowie Charakterklassen, Waffen und Zaubersprüche. So kann das Spiel u.a als Krieger, Magier, Assassine oder einer Variation aus mehreren Klassen gespielt werden. Die Hauptstory ist zwar etwas kurz, dafür gibt es aber enorm viele Nebenquests welche abwechslungsreich, spanend und über viele Stunden beschäftigen können.
Posted November 25, 2016.
Was this review helpful? Yes No Funny
Showing 1-4 of 4 entries