Sid Meier's Civilization V

Sid Meier's Civilization V

227 ratings
How to win the Korea Scenario as Korea on Deity in 16 turns
By Judicium
Using a few simple deity techniques, you can win this scenario as Korea in 16 turns (the quickest time to win). This is a great way of getting two of the scenario specific achievements, Honoring the Ancestors (Win on Deity) and Fear the Turtle (Win as Korea).
 
Rate  
Favorite
Favorited
Unfavorite
Introduction


I have no doubt I am not the first to use this strategy, but I did a quick trawl of the net and found nothing, so I thought I would write a quick guide.

Winning as Korea - The Basics

When you first start up this scenario playing as Korea, it can seem quite intimidating. Japan has a huge army just off your coast, you have almost no units, and your empire is unhappy.

However, it is actually extremely easy to win as Korea in the quickest time possible - your victory relies on abusing a few techniques that you may have already used playing other scenarios on Deity.

The key to victory is never letting Japan take any of your cities, especially Busan. If they gain a foothold on the penninsula, it will be very difficult to get them back off. You can make sure this happens by taking advantage of how stupid the AI controlling Manchuria is.
Getting started - the first turn
The first turn will set up your eventual victory. In fact, it would not even be possible to win if this scenario did not let you take your turn before the Japanese army begins to move.

Setting up your Cities

Begin by setting all your cities to production focus. You will want to make sure Haeju, Hamhung and Seoul are working the high production tiles. From there, you will want to start spewing units from each city as fast as possible. The units you should build per city:

Uiju - Set to Wealth
Pyongyang - Hwach'a
Hamhung - Trieme
Haeju - Turtle Boat (this will be very important later)
Seoul - Hwach'a
Daegu - Hwach'a
Jeonju - Longswordsman
Mokpo - Trieme
Busan - Doesn't Matter
Gangneung - Doesn't Matter

Next, you will start selling your useless buildings in each city. The aim is to raise 340 gold to buy a Longswordsman in Daegu. The order of selling:

Gardens -> Temples -> Aqueducts

In coastal cities:

Lighthouses -> Granaries.

You will also want to sell the Workshop in Busan.



From selling these buildings, you will have raised just over 340 gold, which you should use to immediately buy a longswordsman in Daegu.

Choosing Policies

Choose your policies before the game prompts you to next turn - this is essential as you will spawn a great general, and you need to move him asap.

You should go Honor -> Warrior Code (for the great general), Discipline, Military Tradition.
It is also a good idea to take Republic in the Liberty tree for a small production boost.

Although you will get one more policy before the game ends, these are the vital ones at the start.



Positioning your units

At the start you will only have some workers, a Turtle Boat, Trieme, Crossbowman and one Hwach'a. You will also have a great general from the social policy you took, and one Longswordsman you bought in Daegu.

You will need your workers to chop the forests around Pyongyang and Seoul asap, and you should move them towards these forests immediately.

Move your trieme and turtle boat down the west coast towards Mokpo. The idea is to use these boats to first kill the Japanese triemes, and then harass the reinforcements from the Japanese mainland.

Next, move your Hwach'a to the hills above Daegu, and your great general towards Daegu. These guys will help hold up the Japanese advance at Daegu over the next few turns.

Finally, move your crossbowman towards Hamhung.

Finishing the turn

With your units, cities and policies set up, you will now finish the turn by making the most important move towards your win. Open up diplomacy, contact Manchuria and sell Busan and Gangneung to them for 5 gold per turn.

What is this madness?! Well, Japan has no relations whatsoever with Manchuria, not even open borders. Almost all of Japan's army will be pushed off the mainland and coast around you, leaving only a very small space for them to attack you. In almost all cases, the AI is too stupid to go to war with Manchuria, and too stupid to even ask for open borders.

The best part about this is that Manchuria now controls all of the Wajo tiles that spawn Japanese units - because the borders are closed, no Japanese reinforcements will ever spawn on the mainland.

At the end of the first turn, it should look something like this.

Next steps - defending and building an army
I thought about doing a turn-by-turn walkthrough, but after playing through a couple of times it is virtually impossible to lose from this start.

Instead of a walkthrough, here are some general considerations, and a few things to be wary of in the next 5-10 turns:

  • Remember to set your workers to chop forests to support production in Pyongyang and Seoul.
  • Use all promotions to heal your units.
  • Continue to sell useless buildings in each city.
  • Check each city to make sure they are still production-focused (Daegu in particular has a tendency to do stupid things).
  • Keep churning out units in the main production cities.

Here are the most important events:

Defending Daegu

The Japanese army will now be split into three - the first part will attempt to embark and attack Mokpo, one part will go north and attack Hamhung, and the final part will attack at Daegu.

Defending Daegu is very simple - set up and bombard nearby units with the Hwach'a; move your longswordsman and great general one tile south of the city along the road.

Construct a citadel with the great general, and fortify your longswordsman. From this point it will be entirely secure - here's what the defence looks like:



Defending Hamhung

First - an admission: you might not actually be able to hold Hamhung from Japan. I wasn't able to, but I'm sure it's possible. You will need a great deal of luck to hold the city. You will want to bombard, and use your crossbowman to do as much damage as you can.

If you get in a bad situation at Hamhung, you will need to quicksave before the turn you fear you might lose the city, and then reload if the city falls. If you are about to lose Hamhung, sell the city to Manchuria and get as much gold upfront and GPT that you can. Don't be afraid to also sell a Luxury resource to help secure a good deal from Manchuria.

If you do have to sell Hamhung, it will scatter the Japanese units and make it very easy to finish them off. It is also very easy to retake Hamhung later.

Here's how it looked for me around turn 4. I sold the city next turn to Manchuria.



Defending Mokpo

By far the easiest part - use your trieme and turtle boat to sink the enemy triemes, and then pick off the strong Japanese units crossing towards the penninsula. Use promotions to heal if necessary, and aim to kill as many units as possible. Very few, if any, will reach the mainland, and they will actually be too scared to even approach as the game goes on.

EDIT: To really make sure Japan doesn't get any units near Mokpo, make sure your ships are spread out to the right of Mokpo at the end of each turn (especially in the first few turns). The Zone of Control around the ships will prevent any units from passing by and landing on the mainland.

You can use the units being produced at Jenoju and Daegu to stop any units that do manage to reach the mainland.

When your trieme pops at Mokpo, use it to harass the channel even further. Avoid going too close to Japan, and avoid caravels. The most important thing is to never lose a ship.

Finishing up - retaking your cities
If you did the above, and harassed the Japanese reinforcements enough, they will have all but disappeared around turn 10.

At this point, it's time to begin positioning to retake your cities sold to Manchuria. This is actually very simple, and you will need only a handful of units to retake each city:

Hamhung ~2 Hwach'a, 1 Longswordsman
Gangneung ~2 Hwach'a, 1 Longswordsman
Busan - Your ships, 3 Longswordsmen, 1 Hwach'a helps

Between selling buildings, selling cities to Manchuria and producing units, you will have a large enough army to do this, and then win immediately on turn 16.

Just before you delcare war on Manchuria, make sure to trade him all of your resources for all of his gold, and then declare war on him immediately. This might snag you enough money to buy another ship or unit, whichever you need most.

Just a couple of things to be wary of:

  • When you move your navy away from Mokpo to attack Busan, units will continue to try and cross. Just be careful to not suddenly have your city surrounded.
  • If you retake Hamhung quickly, the remnants of the Northern Japanese army will attack you there. Just be careful not to leave it entirely undefended.

If all goes to plan, you will retake each city within a couple of turns, and then win!

This strategy is very simple to execute and fast, and avoids the messiness of fighting directly with Japan, and dealing with Manchuria in the late game. Hope this helps!
German Translation
A massive thank you to Pokebom "Der Munch Punch" for translating this whole guide into German! Hopefully this will help a few people :)

Wie man in nur 16 Runden das Korea Szenario auf Gottheit gewinnt

Benutzte ein paar simple „Gottheit Techniken“, um das Korea Szenario in 16 Runden zu
gewinnen (schnellster Weg zum Sieg). Das ist der beste Weg, um die Errungenschaften:
Ehrung der Ahnen (Gewinne auf Gottheit) und Fürchtet die Schildkröte (Gewinnt als Korea)
zu bekommen.
Einleitung


Ich habe keine Zweifel daran, dass ich nicht der Erste bin, der diese Strategie verwendet,
aber nach einer kurzen Suche im Internet habe ich nichts gefunden. Deswegen dachte ich mir,
schreibe ich einen kurzen Guide dazu.

Grundlegendes um als Korea zu gewinnen

Wenn man das Szenario startet, sieht es erst einmal hoffnungslos aus. Japan hat eine riesige Armee vor deiner Küste, man hat keine Einheiten und das Reich ist unglücklich.

Trotzdem ist es sehr einfach, schnellstmöglich als Korea zu gewinnen – Der Sieg basiert auf der Anwendung einiger Techniken, die ihr vielleicht schon aus anderen Szenarien auf Gottheit kennt.

Der Schlüssel zum Sieg ist, Japan nie eine Stadt einnehmen zu lassen, ganz besonders Busan.
Wenn Japan nämlich auf der Halbinsel Fuß fasst, ist es sehr schwer sie wieder zurückzudrängen.
Aber man kann sicher sein, dass das Vorhaben funktioniert wenn man die Dummheit der KI ausnutzt.
Starten, der erste Schritt
Der erste Schritt wird den eventuellen Sieg festmachen. Denn wenn die Japaner sich in Bewegung setzten bevor man sich vorbereitet, kann man nicht mehr gewinnen.

Bereite deine Städte vor

Zu Beginn sollte man den Fokus auf die Produktion der Städte legen. Man sollte sichergehen,
dass Haeju, Hamhung und Seoul die wichtigen Produktionen vornehmen. Von hier aus
kann man nun Einheiten schnellst möglich von Stadt zu Stadt transportieren.
Die Einheiten die man in den Städten bauen sollte:

Uiju – Goldproduktion
Pjöngjang – Hwach'a
Hamhung – Trireme
Haeju – Schildkrötenschiff (das wird später noch wichtig)
Seoul – Hwach'a
Daegu - -Hwach'a
Jeonju – Langschwertkämpfer
Mokpo – Trireme
Busan – unwichtig
Gangneung – unwichtig

Als nächstes verkauft man die unnötigen Gebäude in jeder Stadt. Das Ziel ist es 340 Gold zu bekommen um in Daegu Langschwertkämpfer zu kaufen. Reihenfolge des Verkaufens:

Gärten → Tempel → Aquädukte

In Küstenstädten:

Leuchttürme → Kornspeicher

In Busan muss man die Werkstatt verkaufen.



Vom Verkauf dieser Gebäude bekommt man über 340 Gold, damit sollte man sofort Langschwertkämpfer in Daegu kaufen.

Politik auswählen

Die Politiken sollte man vor beenden der Runde wählen, dies ist sehr wichtig
da eine Politik euch einen großen General gibt, den man später noch brauch.

Man sollte wählen Ehre → Kriegskodex (für den großen General),Disziplin, Militär Tradition.
Es ist auch eine gute Idee Republik im Unabhänigkeitszweig zu wählen, um einen kleinen Produktionsboost zu erhalten.

Obwohl man eine Politik mehr bekommt bevor das Spiel zu Ende ist, sind das die Kern Politken.



Positioniert die Einheiten

Zu Beginn hat man ein paar Arbeiter, ein Schildkrötenschiff, eine Trireme, Armbrustschützen und ein Hwach'a. Dann hat man noch den großen General durch die Politik und die Langschwertkämpfer die man in Daegu gekauft hat.

Die Arbeiter braucht man um die Wälder um Pjöngjang und Seoul abzuholzen, das sollte man sofort machen.

Bewegt die Trireme und das Schildkrötenschiff an die Westküste in Richtung Mokpo.
Die Idee dahinter ist, damit die erste Japanische Triere und die immer neu anrückenden Japanischen Einheiten zu töten.

Als nächstes bewegt man den Hwach'a auf die Hügel über Daegu und den großen Generalin Richtung Daegu. Diese Einheiten werden helfen, die Japaner die nächsten Runden aufzuhalten.

Als letztes bewegt ihr die Armbrustschützen in Richtung Hamhung.

Runde Beenden

Nachdem man sich um die Städte,Einheiten und Politiken gekümmert hat, macht man nun den wichtigsten Schritt zum Sieg. Öffnet die Diplomatieübersicht, kontaktiert Mandschu und verkauft ihnen Busan und Gangneung für 5 Gold pro Runde.

Warum so etwas wahnsinniges?! Japan hat keine Beziehungen zu den Mandschu, auch keine offenen Grenzen. Dafür werden alle Japanischen Einheiten vom Festland, ins Meer verdrängt.
Dann haben die Japaner nur eine kleine Angriffsfläche über. Die KI ist aber nicht schlau genug den Mandschu den Krieg zu erklären oder einen Offene Grenzen Vertrag zu schließen.

Das beste daran ist, das die Mandschu nun alle Wajo Inseln, auf denen die Japanischen Einheiten erscheinen würden, besitzen und deswegen bejkommen die Japaner dort keine Verstärkung.

Am Ende sollte es ungefähr so aussehen:

Nächster Schritt – Verteidigen und eine Armee aufbauen
Ich hatte erst überlegt einen Schritt-für-Schritt Walkthrough zu machen, aber nach paar mal durchspielen ist es fast unmöglich von dem Start aus zu verlieren.

Anstelle eines Walkthrough, sind hier ein paar generelle Hilfen und ein paar Dinge, bei denen man vorsichtig sin muss die ersten 5-10 Runden:


  • Nicht vergessen die Wälder um Pjöngjang und Seoul abzuholzen um die Produktion zu steigern
  • Benutze alle Beförderungen um deine Einheiten zu heilen
  • Nicht aufhören unnötige Gebäude zu verkaufen
  • Vergewissere dich das jede Stadt auf die Produktion fokusiert ist
  • Bilde weiterhin Einheiten in den Hauptproduktionsstädten aus

Hier sind die wichtigsten Parts:

Verteidigung von Daegu

Die Japanische Armee wird sich in drei Teile Aufspalten – Der erste Teil wird nach Mokpo gehen,
der zweite in Norden um Hamhung anzugreifen und der dritte wird Daegu angreifen.

Daegu zu verteidigen ist sehr einfach – Bombardiert Einheiten mit dem Hwach'a; bewegt die Langschwertkämpfer und den großen General ein Feld südlich von Daegu auf die Straße.

Baut mit dem General eine Zitadelle und befestigt eure Langschwertkämpfer. Ab diesem Zeitpunkt sollte es funktionieren- so sieht die Verteidigung dann aus:



Verteidigung von Hamhung

Zuerst eine Warnung: Es kann passieren das man Hamhung nicht halten kann. Ich hab es nicht geschafft, bin aber sicher, dass es geht. Man brauch viel Glück um die Stadt zu halten. Man muss mit der Stadt und den Armbrustschützen soviel Schaden machen wie man nur kann.

Wenn es schlecht aussieht für Hamhung, muss man vor der Runde, in welcher man die Stadt wahrscheinlich verliert, Schnellspeichern. Wenn man die Stadt auch so nicht halten kann, muss man die Stadt für soviel Gold wie möglich, an die Mandschu verkaufen. Zur Not könnt ihr auch eine Luxus Ressource handeln, wenn die Mandschu sonst nicht drauf anspringen.

Wenn man Hamhung verkauft hat, wird es sehr einfach sein die Japanischen Einheiten zu besiegen.
Es wird ebenso einfach Hamhung später zurückzuerobern.

So sah es für mich um Runde 4 aus. Ich habe Hamhung an die Mandschu verkauft.




Verteidigen von Mokpo

Das ist der einfachste Teil – Nutzt die Trireme und das Schildkrötenschiff um die gegnerischen Triremen zu versenken und um die starken japanischen Einheiten zu zerstören. Benutze Beförderungen um die Schiffe zu heilen und zerstöre so viele Feinde wie möglich. Diejenigen, die es doch an Land schaffen werden zu verängstigt sein um die Stadt konsequent zu erobern.

PS: Um wirklich sicherzugehen, dass Japan keine Einheiten in die nähe von Mokp bekommt, muss man die Schiffe am Ende jeder Runde verstreuen (vor allem in den ersten Runden). Der Bereich den die Schiffe kontrollieren wird verhindern, dass die Einheiten an Land kommen.

Man sollte die Truppen aus Jeonju und Daegu dazu benutzen, die Truppen die es geschafft haben auf das Festland zu kommen, zu vernichten.

Wenn die Trireme in Mokpo fertig produziert ist, sollte man sie benutzen um weitere Einheiten zu versenken. Man sollte aber vermeiden zu weit nach Japan vorzudringen und man sollte feindliche Karavellen meiden. Das wichtigste ist, kein Schiff zu verlieren.
Das Spiel beenden – Seine Städte zurückerobern
Wenn man alles so gemacht hat wie vorher beschrieben und die Japanischen Truppen nahezu zerstört hat, kann man ca. in Runde 10 loslegen.

Jetzt muss man seine Truppen positionieren, um die zuvor an die Mandschu verkauften Städte zurückzuerobern. Das ist eigentlich ziemlich einfach und man brauch auch nur eine handvoll Einheiten dafür:

Hamhung ~2 Hwach'a, 1 Langschwertkämpfer
Gangneung ~2 Hwach'a, 1 Langschwertkämpfer
Busan – Die Schiffe, 3 Langschwertkämpfer, 1 Hwach'a

Nach dem Verkaufen von Städten an die Mandschu und dem Verkaufen von Gebäuden und dem Produzieren von Einheiten, dürfte die Armee groß genug sein um nach 16 Runden zu gewinnen.

Bevor man den Mandschu den Krieg erklärt, verkauft man alle Ressourcen die man besitzt für viel Gold an die Mandschu, danach erklärt man ihnen sofort den Krieg. Das dürfte ausreichen um eine weitere Einheit zu kaufen.

Man muss nur bei wenigen Dingen Vorsicht walten lassen:

  • Wenn man die Schiffe von Mokpo nach Busan verlagert, werden Einheiten kommen.Dabei sollte man aufpassen nicht umzingelt zu werden.
  • Wenn man Hamhung erobert hat, werden aus de Norden Japanische Truppen kommen um Hamhung zu erobern. Man muss nur aufpassen das man die Stadt nicht ohne Aufsicht lässt.

Wenn alle nach Plan verläuft, hat man die Städte nach wenigen Runde zurückerobert und gewonnen.

Diese Strategie ist ziemlich einfach auszuführen und geht sehr schnell.

Sie vermeidet ewige Kämpfe mit Japan und die Probleme mit den Mandschu im späteren Verlauf des Spiels. Ich hoffe es hilft!
< >
82 Comments
Qwerty Yerty Nov 9 @ 6:17pm 
It worked great, thanks.
Citizen of Steel City Sep 23 @ 9:22am 
@fredex
Interesting...
fredex Sep 21 @ 2:05pm 
The achievements for this scenario seem to be a little messed up. I thought I'd get the lose as Korea one first, watch what Japan and China do and then try it for real after. Traded all my cities to Manchuria and let Japan take my capital and then just skipped the next 100 turns. It gave me both the win and lose as Korea achievements and one for winning on emperor - I guess because it was a stalemate between Japan and China. Not sure the strategy of giving the cities to Manchuria works though since Japan still invaded them and China declared war on them too so it all just got a bit clusterflucky.
goldlockeCD May 14 @ 9:13am 
Good guide and thank you for german translation
ElJansConJ May 11 @ 10:29am 
Thanks for the guide. Giving the cities to Manchuria is pretty clever.
hartz Apr 26 @ 12:37pm 
how do i keep japan from declaring war onto manchuria?
VISITOR Dec 24, 2016 @ 7:40am 
THANKS,I GOT IT
¤ βℓооđч ¤ Nico-Kun! Nov 26, 2016 @ 12:13pm 
You can only sell a single building per city per turn.
BoxZteam Nov 26, 2016 @ 12:09pm 
It wont let me sell the buldings all the wall. only one building and thats it... suggestions?
Citizen of Steel City Nov 13, 2016 @ 1:29am 
What a good review we have here. Thank you, kind sir.